0

Brustverkleinerung

Neben zu kleinen Brüsten, Asymmetrien und Fehlbildungen können die Brüste auch zu groß sein und medizinische Probleme verursachen. Zu große Brüste können zu chronischen Rückenschmerzen, schmerzhaften Verspannungen und rezidivierenden Hautinfekten in der Brustumschlagfalte (Intertrigo) führen. Vor allem jüngere Frauen leiden oft unter einem psychischen Druck aufgrund von zu großen Brüsten. Zu Einschränkungen kann es besonders oft beim Sport, im Beruf und im gesellschaftlichen Leben kommen. Abhilfe schafft eine operative Brustverkleinerung.

Aufbau und Funktion der Brust

Woraus besteht die Brust und worauf muss bei einer operativen Brustverkleinerung Rücksicht genommen werden? Der Zusammensetzung der Brust ist im Laufe des Lebens nicht einheitlich und hängt vor allem von hormonellen Einflussfaktoren ab. Neben der Brustdrüse besteht die Brust aus Bindegewebe und Fettgewebe. Die Brust liegt auf dem großen Brustmuskel (Musculus pectoralis) auf.

Die Brustdrüse dient in erster Linie der Produktion von Muttermilch nach einer Schwangerschaft in der Stillzeit. Soll diese Funktion erhalten bleiben, ist im Rahmen einer Brustverkleinerung die Brustdrüse in jedem Fall teilweise zu erhalten, um diese wichtige Funktion im Falle einer späteren Schwangerschaft sicherstellen zu können. Hierfür müssen die Ausführungsgänge der Brustdrüse zur Brustwarze ebenfalls unverletzt erhalten werden, damit die Muttermilch über die Brustwarze abgegeben werden kann. Das ist insbesondere relevant, da bei allen Schnittführungen zur Brustverkleinerung die Brustwarzen versetzt werden müssen. Die maximale Reduktionsmenge der einzelnen Brust ist dadurch limitiert.

Die Wahl der besten Operationstechnik

Analog zur Brustvergrößerung wird dieser Eingriff in der Praxisklinik Colonnaden unter Vollnarkose durchgeführt. Die Operationstechniken unterscheiden sich großteils durch den gewählten Hautschnitt. Nach der Wahl des richtigen Zugangs werden sowohl Brustdrüse als auch Fettgewebe, insbesondere aus dem unteren Bereich der Brust, entfernt. Im Anschluss kommt es zu einem Neupositionieren der Brustwarze mit Warzenhof und zu einer Straffung der Haut durch die Entfernung von überschüssiger Haut.

Bei der Schnittführung wird darauf geachtet, dass die zurückbleibenden Narben minimal sind und mit der Zeit verblassen. Die Schnittführung verläuft am Rand des Warzenhofs und von dort senkrecht zur Brustumschlagfalte. Ein weiterer Schnitt ist meistens im Bereich der Brustumschlagfalte erforderlich – abhängig von der Größe der Brust und der Menge des zu entfernenden Gewebes.

Ihre Vorteile in der Praxisklinik Colonnaden in Hamburg

Bereits lange vor der gut zweistündigen Operation beginnt Ihre Behandlung mit einem ausführlichen, persönlichen Vorgespräch mit dem Plastischen und Ästhetischen Chirurgen. Dabei können Sie uns Ihre Erwartungen und eventuelle Vorbehalte mitteilen. Nach sorgfältiger Abstimmung aller individuell vorliegenden Faktoren wird von den Fachärzten der Praxisklinik Colonnaden über die zu wählende Methodik und das weitere Prozedere entschieden.

Sie haben die Möglichkeit, das erfahrene Team bestehend aus Anästhesist, Operationsteam und Chirurg kennenzulernen und die modernen Praxisräumlichkeiten zu besichtigen. Überzeugen Sie sich von der Professionalität des Teams um die Klinikleiter Dr. med. Jan Pasel und Dr. med. Christoph Krüss.

Nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf.

Mit jeder Behandlung gehen viele Fragen und Unsicherheiten einher. Dies muss nicht sein – kontaktieren Sie uns frühzeitig, um in einem persönlichen Kennenlern- und Beratungsgespräch alle offenen Fragen zu klären.

Auf unserem Kontaktformular können Sie Ihr Anliegen formulieren. Wir sichern Ihnen Vertraulichkeit zu und melden uns umgehend bei Ihnen zurück. Sie erreichen uns zur Terminvereinbarung selbstverständlich auch telefonisch unter der Nummer +49 (0) 40 – 32 24 39.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder einen Anruf von Ihnen!

Mitgliedschaften

Verlauf der Operation

Navigation